Hilf mit im Kampf gegen Corona

Südtirol, jetzt ist´s Zeit

Bitte befolge die Hygiene- und Verhaltensregeln und nimm diese ernst. Das schützt Dich und andere.

 

Wie kann ich helfen?

Dir ist bewusst, dass wir derzeit in einer ernsten Situation stecken und Du möchtest irgendwie helfen. Dafür gibt es vielerlei Optionen.

1. Hilf einem Südtiroler Unternehmen

Finde auf suedtirol-zusammen.com eine kurzfristige Arbeitsstelle und hilf dabei mit, die Dienstleistungen aufrecht zu erhalten:

Zu den offenen Stellen

2. Hilf in Deiner Nachbarschaft

Unbezahlt, dafür aber eine gehörige Portion Dankbarkeit. Dafür gibt es auch schon Gruppen, wo Du Dich melden kannst:

Zur Nachbarschaftshilfe-Gruppe

3. Teile Deine Erfahrungen & Fragen

Wir haben eine Facebook-Gruppe ins Leben gerufen, wo Südtiroler sich über die aktuelle Situation informieren bzw. austauschen können. Trete bei und teile auch Du Deine Erfahrungen:

Zur #südtirolhältzusammen-Gruppe

4. Respektiere die Schutz- und Hygienemaßnahmen

Bleib zuhause und versuch jeglichen Kontakt mit anderen Menschen zu vermeiden, das hilft unserem Gesundheitssystem auch ungemein.

Nützliche Artikel

Das Internet ist voll von Artikeln zum Corona-Virus. Hier findest du, was Dich wirklich interessiert.

Corona Virus in Südtirol

Wir haben die wichtigsten Fakten und Informationen für Berufstätige, Arbeitnehmer und Arbeitgeber zusammen getragen.

Die Gastro und Corona

Liebe Gastros, diese Corona-Krise ist einzigartig. Langsam, aber sicher wird von allen der Ernst der Lage erkannt. Auch aus Personalsicht müssen wir uns auf besondere Gegebenheiten einstellen.

Häufigste Fragen

Die Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Corona-Krise findest Du auf der Seite der Südtiroler Landesverwaltung.

Wenn du jetzt unmittelbar helfen willst und Dich ein spezielles Job-Angebot auf dieser Seite überzeugt, helfen wir Dir gerne persönlich weiter. Lies Dir aber kurz unsere FAQ´s durch.

Welche Hygienemaßnahmen müssen wir im Betrieb treffen?

Für Hygienemaßnahmen im Betrieb empfehlen wir Ihnen die Anweisungen auf dieser Webseite, die auf Deutsch, Italienisch und Englisch zur Verfügung stehen.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb und Agentur für Bevölkerungsschutz Stand: 27.02.2020

Was geschieht, wenn ein/e Mitarbeiter/in positiv getestet wird?

Der Dienst für Hygiene des Sanitätsbetriebes kontaktiert den Betrieb und liefert alle nützlichen Anweisungen.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb und Agentur für Bevölkerungsschutz – Stand: 13.03.2020

Darf auf Baustellen weitergearbeitet werden?

In der Provinz Bozen wurde die Schließung aller Baustellen verordnet. Ausgenommen sind nachstehende Baustellen:

1. Baustellen, welche zur Erbringung von grundlegenden öffentlichen Diensten für die Bevölkerung nötig sind unabhängig von der Anzahl der Mitarbeiter;

2. Baustellen um gefährdete Strukturen wiederherzustellen unabhängig von der Anzahl der Mitarbeiter;

3. Baustellen um von Schadensereignissen oder Fehlfunktionen betroffene Anlagen zu sanieren unabhängig von der Anzahl der Mitarbeiter;

4. Wartungs- und Installationsarbeiten (gesamter Installationssektor laut M.D. 37/2008) mit maximal 5 gleichzeitig tätigen Mitarbeitern, ausgenommen Baustellen;

5. Kleinere Bau- und Nichtbauarbeiten um die bereits realisierten Bauarbeiten sicherzustellen;

6. Geringfügige neue Eingriffe ohne Kontakt mit anderen Personen (pro Eingriff ein Mitarbeiter).

Sämtliche Einsätze müssen unter der Berücksichtigung aller aktuell gültigen gesetzlichen Bestimmungen und Sicherheitsprotokolle zur Vermeidung der Krankheitsübertragung erbracht werden.

Quelle: Abteilung Wirtschaft – Stand 18.03.2020

Nimmt der/die Arbeitsnehmer/in, die in häuslicher Isolation bleiben muss, Wartestand/Urlaub oder ist man krankgeschrieben?

Der Arbeitsnehmer/Die Arbeitnehmerin in häuslicher Isolation muss den eigenen Hausarzt kontaktieren für die Ausstellung des ärztlichen Zeugnisses (verpflichtende oder freiwillige Quarantäne, freiwillige Isolation, aktive Überwachung etc.). Der Hausarzt übermittelt dieses Zertifikat an die INPS.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb und Agentur für Bevölkerungsschutz – Stand: 13.03.2020

Ein/e Arbeitnehmer/in ohne Symptome hat engen Kontakt mit einem COVID-19-Fall gehabt. Was muss der Arbeitgeber/die Arbeitgeberin tun?

Der Arbeitnehmer/Die Arbeitnehmerin, der/den engen Kontakt mit COVID-19-Fällen gehabt hat, ist normalerweise dem Sanitätsbetrieb bereits gemeldet und in Quarantäne. Der Arbeitnehmer/Die Arbeitnehmerin erhält eine Bescheinigung des Dienstes für Hygiene, der auch eine Kopie an den Hausarzt schickt. Der Hausarzt teilt dies dann dem INPS mit. Es sind keine besonderen Schutzmaßnahmen für jene vorgesehen, die sich am selben Ort mit asymptomatischen Personen aufgehalten oder gearbeitet haben.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb und Agentur für Bevölkerungsschutz – Stand: 13.03.2020

Betriebsmensa: Gibt es bislang Einschränkungen/Verbote/Vorsichtsmaßnahmen, welche eingehalten/umgesetzt werden müssen?

Es ist geboten, Menschenansammlungen mittels einer geeigneten Staffelung des Zugangs in die Mensa oder mittels einer anderen Aufteilung/Zuweisung der Räume und durch die genaue Anwendung der Hygienevorschriften des Gesundheitsministeriums (decalogo) zu vermeiden, vor allem durch das Garantieren des angemessenen Abstandes zwischen den Personen.

Quelle: Südtiroler Sanitätsbetrieb und Agentur für Bevölkerungsschutz – Stand: 13.03.2020

An wen kann ich mich wenden?

Von 8 Uhr bis 20 Uhr ist die Grüne Nummer 800 751 751 aktiv, dort werden Auskünfte erteilt. Die Notrufnummer 112 steht wie immer für alle Notfälle zur Verfügung. Bei Corona- Verdacht soll sie nur gewählt werden, falls jemand an sehr hohem Fieber und schwerer Atemnot leidet.

#suedtirolhältzusammen

Warum gibt es dieses Portal?

Die Corona-Krise trifft Südtirol hart – und damit uns alle. Was uns aber begeistert ist der Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft dieser Tage, die wir alle spüren. Mit diesem Portal wollen auch wir unseren Beitrag zur aktuellen Notsituation leisten. Wir wissen, dass Betriebe derzeit an ihre Grenzen stoßen und vor allem jene, die unerlässlich für die Aufrechterhaltung der Versorgung sind, brauchen dringend Hilfe.

Also lasst uns zusammen diese Krise überwinden!

#südtirolhältzusammen

Zu den offenen Jobs?